Meine Philosophie

Seit ich Musik mache, war mir immer eines klar und das mag egoistisch klingen, vielleicht ist es das auch, mag sein, aber: ich mache diese kreativen Ergüsse nicht um irgendjemandem einen Gefallen zu tun. Ich mache das, um etwas zu erschaffen, was mich selbst repräsentiert, auf eine bizarre Art und Weise und dennoch schonungslos ehrlich ist. Ich mache viel Mucke- und ich veröffentliche viel Musik. Ja und? Muss ich mich an die "Regeln" des Rap-Games halten? Nein? Richtig!

Die meisten Rapper entwickeln sich über Jahre hinweg nicht weiter, versinken in einem Trott voll Selbstbeweihräucherung und peinlichen Neuerfindungen, die nur auf Kommerz aus sind und merken nicht wie sie sich zum Affen machen. Das wollte ich nie. Ich mach das, und wirklich nur das, wohinter ich zu 100% stehen kann. Das schließt nicht aus, dass auch ein Untergrund-Atze, wie ich es einer bin, den ein oder anderen massentauglichen Song macht. Das schließt nicht aus, dass ich mich nicht jedem Trend widersetze. Auf Zwang anders zu sein ist nicht meine Devise. 

Ich liebe Musik. Ich liebe Entertainment. Und ich will euch an meiner Liebe teilhaben lassen. Freilich würde ich gerne mit meiner Musik auch ein paar Euronen verdienen- wer würde das denn nicht? Aber eins ist sicher: ich werde niemals meinen Arsch verkaufen.

Datenschutz